Mein 2. Triathlon ist Geschichte :)

Kaum zu glauben, aber wahr… Rund 6 Monate nach meiner Knie OP habe ich meinen ersten Bewerb in diesem Jahr bestritten und gefinisht!

Vulkanland Triathlon Supersprint 2019

Aber schön der Reihe nach…

Ich habe mich im Vergleich zu meinem ersten Tri Versuch 2018 sehr gesteigert, was das Schwimmen angeht. Ich bin die 200 m in persönlicher Bestzeit geschwommen und hab meine Zeit von 2018 um 1,5 Minuten unterboten! Letzes Jahr noch vorletze meiner AK beim Schwimmen, heuer bereis als 3. beste Schwimmzeit in der Wertung. Danke an Yvonne Gratzer, dass du das möglich gemacht hast! 😉
Es war allerdings SAUkalt und Josef Köberl (falls du das hier liest), ich erstarre nicht nur vor Kälte, sondern vor Erfurcht vor dir, weil dir das Wasser wohl zu warm gewesen wäre! 😉

Mein Blick (2. weiße Badehaube vom rechten oberen Eck hinunter) ist der Hammer *hahahahaha*

Das Radfahren war erwartungsgemäß meine beste Disziplin! Heuer sogar mit der besten Radzeit in meiner AK. 😀 Auch der Wechsel aufs Rad hat perfekt funktioniert und meine Wechselzeit wurde nur von der Siegerin unterboten. Der Neo hat mich dabei kaum Zeit gekostet. Foto von der Strecke gibt’s leider keines…
Die Strecke mit dem Anstieg gleich zu Beginn ist mir durchaus entgegen gekommen und ich hoffe, die Strecke bleibt auch im nächsten Jahr so.

Jomei, 3. beste Schwimmzeit, beste Radzeit… Und dann kam das Laufen! *grml*

Bis vor zwei Wochen war noch nicht ganz klar, ob es möglich ist, die Laufstrecke (weil mit einem bergab Stück) auch ganz durch laufend in Angriff zu nehmen oder ob ich im schlimmsten Fall Stücke davon gehen müsste. Im Endeffekt hat’s ganz gut funktioniert – nicht perfekt, aber zumindest bin ich alles gelaufen – ok, die letzen 150 m wohl mehr „einhaxig“. 😉

Gleich nach dem Stück bergab ging’s grade noch, aber danach konnte ich kaum mehr Tempo machen und die letzten 200 m waren nur noch ein ins Ziel quälen.

Im Endeffekt haben mir als 4. in meiner AK gerade mal 29 Sekunden aufs Stockerl gefehlt, auf Platz 2 auch nur 38 Sekunden. Im ersten Moment ärgerlich, mittlerweile bin ich mit meiner Leistung sehr zufrieden! 🙂

Manu hat mir Platz 3 auf den letzten Metern noch weggeschnappt 😉 Ja, das passiert halt, wenn man zu langsam ist *haha*

Zu guter Letzt möchte ich mich noch bei all den Menschen bedanken, die mir seit der OP immer wieder mit ihrer Unterstützung und vielen aufmunternden Worten zur Seite gestanden sind! Ihr seid einfach alle UNBEZAHLBAR und ich bin froh, dass ich von so vielen beeindruckenden Menschen umgeben bin. Da kann sich immer alles nur zum Guten wenden! 😉

Herzliche Gratulation auch an meine beiden Jungs – Felix (Tagesbestzeit) und Jakob, die sich im Jugend Run Platz 1 und 2 gesichert haben! Ich bin soooo stolz auf Euch!!! 😀

Stay tuned! Nächste Woche geht’s weiter mit dem Vulkanland Radmarathon in Feldbach über die kurze Distanz 😀

#hammeron #hammernutritionaustria #radsportschmuck #physiotherapiekurtz #servicefürdenkörper #trek #obstverarbeitungeberl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s