4 Monate post OP… #vollmotiviert

„Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind.“ (Francis Bacon)
Und ich bin definitiv dankbar und glücklich! 😉

Diese Woche sind es 4 Monate, die seit meiner Knie OP vergangen sind und ich bin auf einem sehr guten Weg zur vollständigen Genesung. 🙂
Im Alltag kann ich mich mittlerweile problemlos bewegen, nur schwere Lasten über eine Stiege hinunter – da muss ich noch passen… Aber wofür hat man denn 4 (!) Männer zuhause! 😛

Vor wenigen Wochen noch undenkbar und jetzt problemlos möglich. Sowohl Streckung als auch Beugung funktionieren bereits sehr gut.

In der Kraftkammer sind Kniebeugen bereits mit einer 35 kg Langhantel möglich. Allerdings, mein linkes Bein ist nicht blöd und lässt das rechte eben mehr arbeiten. Ich aber auch nicht blöd – seit dieser Woche wird auch einbeinig mit der Beinpresse trainiert *haha*.

Beim Radfahren behindert mich mein Knie kaum noch. Ich bin bereits mit dem Mountainbike auch im Gelände unterwegs. Die ganz wilden Abfahrten lass ich natürlich noch aus. Gestern hab ich unverhofft sogar die Unfallmeldung meines Garmins getestet – Fazit: funktionierte einwandfrei, als es mich in einer Linkskurve zerlegte *hahaha*. Aber nix schlimmes passiert! Seit dieser Woche brauch ich anstatt 3 eh nur mehr 2 „Windelhosen“ bei den Downhills. :-p Schön langsam kehrt jedoch das Gefühl fürs Bike und das Vertrauen in mein linkes Bein wieder zurück.

Die Belastungsverteilung zwischen links und rechts ist laut Wattmessung auch wieder schön ausgeglichen, allein bei der Kraftausdauer meines linken Beines ist noch viel Luft nach oben. Man kann halt nicht alles auf einmal haben… 😉

Beim Schwimmen sind ebenfalls wieder alle Bewegungen möglich. *juhuuu*
Beim Laufen werden die schmerzfreien Intervalle immer länger. Die einzige Einschränkung im Moment ist, dass Geländelauf noch tabu ist und bergab gehe ich noch, um das Knie nicht zu überlasten. Nordic Walking kombiniert mit Laufintervallen funktioniert hervorragend! 😀

Und das Tollste der letzten 2 Wochen? Ich darf 1 x pro Woche wieder mit dem besten Sep Schlagtraining absolvieren. Ach wie hab ich den Tennisplatz vermisst!!! Man glaubt ja gar nicht, wie toll Aufschläge funktionieren, wenn man mit den Füßen nicht wie gewohnt herumzappeln kann! *hahaha* Mein Tennistrainer ist ohnehin der Meinung, dass diese Verletzung das Beste war, das mir passieren konnte. So blöd sich das anhört, so wahr ist es. 😉 Jetzt hab ich die Chance meine Technik zu verfeinern und alte Fehler auszubügeln. Frei nach dem Motto: Come back better! 😉 Ich kann’s kaum erwarten mit unserem tollen Damenteam wieder gemeinsam am Platz zu stehen! 😀

Scheitern ist nicht das Gegenteil von Erfolg, sondern ein Teil davon.

In diesem Sinne möchte ich die Gelegenheit nutzen, um all den tollen Menschen, die mich tagtäglich umgeben DANKE zu sagen!
Dafür, dass sie an mich glauben, mich aufbauen, wenn’s mal nicht so gut läuft und mich immer wieder aufs Neue motivieren weiter zu machen! 😀

#staytuned

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s